Stadtgemeinde Bischofshofen
 


Stadtgemeinde Bischofshofen
Rathausplatz 1 - A-5500 Bischofshofen

stadtgemeinde@bischofshofen.at - www.bischofshofen.at
Tel. +43(0)6462 2801-0 - Fax +43(0)6462 2801-29

 
Ein Blick auf Bischofshofen - Webcam im Schanzengelände 

 

Die Stadt Bischofshofen trauert um Titus Pfuner

In großer Trauer geben wir bekannt, dass Titus Pfuner, Bachbauer, am 17. April 2019 im 80. Lebensjahr verstorben ist. Titus Pfuner war von 1.Oktober 1989 bis 7. April 2004 als Gemeinderat bzw. Stadtrat tätig und u.a. für die Bereiche Landwirtschaft und Fremdenverkehr zuständig. Für seine großen Verdienste wurde er mit dem Ehrenring der Stadtgemeinde Bischofshofen ausgezeichnet. Zudem war er vielfach ehrenamtlich engagiert. So war er lange Zeit Hauptmann und später Ehren-Hauptmann der Bauernschützen. Durch seine besonnene, entgegenkommende und freundliche Art, sein großes Engagement für die Allgemeinheit, seine Hilfsbereitschaft, seine Fachkompetenz und seine Aufrichtigkeit war er außerordentlich beliebt und allseits geachtet. 

   

Tag der Feuerwehr am 5. Mai 2019

Am 5. Mai 2019 ladet die Freiwillige Feuerwehr Bischofshofen zum "Tag der Feuerwehr" ein. Das Programm läuft wie folgt ab: 8.30 Uhr Antreten und Meldung an den Bürgermeister. 9 Uhr Abmarsch zum Seniorenheim, 9.45 Uhr Festgottesdienst beim Seniorenheim (bei Schlechtwetter in der Pfarrkirche), anschließend Abmarsch zum Seniorenheim, 10.15 bis 11 Uhr Festakt vor dem Seniorenheim, im Anschluss Frühschoppen mit der Bundesbahnmusikkapelle, ab 13 Uhr Nachmittagsprogramm mit Kinderolympiade, Einsatzvorführungen und Geräteschau. ...Plakat...

 

Stadtzeitung "Bischofshofen informiert"

In der April-Ausgabe der Stadtzeitung "Bischofshofen informiert" wird über die Geschichte und Bedeutung der Gemeinden, die Ergebnisse der Gemeindevertretungs- und Bürgermeisterwahlen, die städtischen Einrichtungen, Baumaßnahmen, die Projekte "Mensch & Hund" und "Gesunde Gemeinde", Umwelt- und Kulturthemen u.v.m. berichtet. Als besonderer Service liegen eine Seniorenbeilage und der Jahresbericht der Freiwilligen Feuerwehr Bischofshofen bei.    

 
... April-Ausgabe der Stadtzeitung "Bischofshofen informiert" ...

 

Kundmachung 

Gemäß §65 Abs. 3 des Salzburger Raumordnungsgesetzes 2009, LGBl. 30/2009 i.d.g.F. , wird kundgemacht, dass der Entwurf der Änderung des Flächenwidmungsplanes der Stadtgemeinde Bischofshofen für den Bereich "10 Prozent Erhöhung Fachmarkt Müller" mindestens vier Wochen lang im Gemeindeamt während der Amtsstunden zur allgemeinen Einsicht aufliegt. Aufgrund der durchgeführten Prüfungen wurde festgestellt, dass keine Umweltprüfung erforderlich ist.          ... Unterlagen...         ... Kundmachung...

Querbeet - Kuppelgespräche am 2. Mai 2019 von 14 bis 16 Uhr am Mohshammerplatz

Ein Brunnen am Dorfplatz? Wie war das noch, als die Alten und Jungen, die Zuagroaßten und Einheimischen am Dorfbrunnen gestikulierten, lachten oder auch mal heftig diskutierten? Es scheint wie ein Bild aus ferner Zeit. Diesen Gesprächsort holen wir in der Form einer Holzkuppel wieder zurück. Unter seinem Dach kommen Bürgerinnen und Bürger zusammen, die für die Stadt, die Region und für Europa etwas bewirken wollen. Es ist ein Ort wo Bürgermeister, Bürgerinnen und Bürger zu Wort kommen, um über die Chancen und Herausforderungen der kulturellen Diversität zu diskutieren - so wie früher am Dorfbrunnen.

Erlebnisschwimmbad ab 5. Mai 2019 wieder geöffnet
Das Erlebnisschwimmbad in Bischofshofen ist ab 5. Mai 2019 wieder geöffnet.
Am Eröffnungstag ist der Eintritt frei.

Maimarkt am 7. Mai 2019
Am 7. Mai 2019 findet wieder der beliebte Maimarkt rund um den Adejepark statt.
Der Markt ist von 7 bis 18 Uhr geöffnet. 

 Attraktive Förderung: 8.000 Euro für Öl- oder Gaskessel-Tausch

Seit März 2019 gibt es 8.000 Euro Förderung von Bund und Land für die Umstellung von Öl- oder Gaskesseln auf erneuerbare Heizsysteme. Der "Sanierungsscheck" des Bundes wird mit der Landesförderung kombiniert. Das Wohngebäude muss älter als zwanzig Jahre sein. Vorrangig wird der Anschluss an ein Nah- oder Fernwärmenetz gefördert. Falls ein Netzanschluss nicht wirtschaftlich durchführbar ist, ist eine Holzzentralheizung (Pellets, Stückholz, Hackgut) förderbar. Für eine Wärmepumpe über Erdkollektoren, Tiefenbohrung oder Grundwasserbrunnen gibt es die gleiche Förderhöhe, wenn eine Fußbodenheizung im Gebäude mit max. 40 Grad Vorlauftemperatur vorhanden ist. ... weiter ...

 

Sommerbetreuung: Kindergarten und Volksschule

Die Stadtgemeinde bietet für Volksschul- und Kindergartenkinder eine Sommerbetreuung an. Die Sommerbetreuung für Volksschulkinder findet von 8. Juli bis 23. August 2019 in den Räumen der Volksschule Markt statt. Der Sommerkindergarten wird von 22.7. bis 23.8.2019 im Kindergarten Mitterberghütten angeboten. 

Anmeldeformular Sommerkindergarten - Schreiben
Anmeldeformular Volksschulkindbetreuung im Sommer

 
 

Bezirksfinale der SAFETY tour am 21. Mai 2019 in Schanzengelände

Das Schanzengelände ist am 21. Mai 2019 Schauplatz des Bezirksfinales der SAFETYtour mit hunderten Schülerinnen und Schülern aus dem Pongau und Pinzgau. Von der Schnellraterunde über einen Radfahrparcours bis hin zum Löschbewerb und Gefahrenstoff-Würfelpuzzle lernen die Kids dabei auf spielerische Weise das Thema Sicherheit näher kennen. Die Blaulichtorganisationen und die Wertschätzung gegenüber dem Ehrenamt stehen im Mittelpunkt. Mit Erlebnisstationen und Vorführungen präsentieren sich aus Bischofshofen die Freiwillige Feuerwehr, das Rote Kreuz, die Bergrettung, die Wasserrettung und die Polizei sowie das Bundesheer. Einzug der TeilnehmerInnen um 8.45 Uhr, Start der Bewerbe und Vorführungen um 9 Uhr, Siegerehrung um 13 Uhr. Veranstaltet wird das Bezirks- und Regionalfinale EuRegio von Salzburger Zivilschutzverband und der Stadtgemeinde Bischofshofen. ...weiter...

 

Ausstellung "Bäume" von Dietmar Dirschl im Stadtamt

Die Ausstellung »Bäume« des Künstlers Dietmar Dirschl ist seit Anfang März im ersten Stock des Stadtamtes zu sehen. »Nach längerer Zeit des Zeichnens und Malens habe ich derzeit meinen Schwerpunkt auf Bäume und Wälder gelegt. Mich fesselt ganz besonders der Wechsel von Licht und Schatten. Faszinierend für mich sind auch die verschiedenen Formen der Baumstämme und Wurzeln«, so der Künstler. Dietmar Dirschl lebt seit 1961 in Bischofshofen. Er besuchte zahlreiche Kurse und Seminare u.a. in Geras, Goldegg, Neumarkt a.d. Raab sowie die Sommerakademie in Salzburg. Besondere Prägung erfuhr er durch Prof. Fritz Itzinger und Prof. Josef Zenzmaier. Die Ausstellung ist Mo von 8 bis 12 und 13 bis 17 Uhr sowie von Di bis Fr von 8 bis 12 Uhr geöffnet. ...weiter...

 

 "Duale Zustellung": Gemeindevorschreibung auch per Mail möglich

Im Vorjahr hat die Stadtgemeinde Bischofshofen auf die "Duale Zustellung" für die vierteljährliche Gemeindevorschreibung umgestellt. Die elektronische Zustellung ist nur mit einer schriftlichen Einwilligung der Betroffenen möglich. Rund zweihundert Haushalte haben sich bisher für den eletronischen Weg entschieden. Kürzlich erfolgte erstmals die Zustellung der Gemeindevorschreibung per Mail durch die von der Stadtgemeinde beauftragen Firma HPC Dual. Da für die EmpfängerInnen nicht eindeutig ersichtlich war, dass es sich um ein Schreiben der Stadtgemeinde handelt, werden hier nochmals das versandte Mail und die dafür nötige Zustimmungserklärung des Empfängers veröffentlicht. Nähere Informationen unter Tel. 06462/2801-12 oder sieberer@bischofshofen.at...Mail...  ...Zustimmungserklärung...

 

Handy-Signatur: Kostenlose Registrierung im Stadtamt

Das Stadtgemeindeamt Bischofshofen ist Registrierungsstelle für die Handy-Signatur. Die Aktivierung ist kostenlos und in wenigen Minuten erledigt. Die Handy-Signatur kann als rechtsgültige elektronische Unterschrift im Internet verwendet werden. Diese ist der handgeschriebenen Unterschrift gleichgestellt. Das Handy wird somit zum virtuellen Ausweis, mit dem man Dokumente oder Rechnungen digital unterschreiben kann. Voraussetzung für die Registriertung ist die Vorlage eines amtlichen Lichtbildausweises (Reisepass, Personalausweis, Führerschein) sowie ein Mobiltelefon. Terminvereinbarungen sind im Stadtamt Bischofshofen unter handysignatur@remove-this.bischofshofen.at   möglich. Mit der Handy-Signatur können u.a. Amtswege rasch und einfach über das Internet erledigt werden und sie bietet einen komfortablen Einstieg bei diversen E-Services von Verwaltung und Wirtschaft. ...weiter...


 

Film "Bischofshofen im Wandel"

Das Ortsbild von Bischofshofen hat sich in den letzten dreißig Jahren gewandelt. Bestimmte im Jahr 1986 noch der motorisierte Verkehr das Leben im Zentrum, so präsentiert sich heute die Innenstadt als fußgänger- und fahrradfreundliche Begegnungszone mit einer Geschwindigkeitsbeschränkung von 20 km/h.. Möglich wurde dies u.a. durch ein innovatives und zukunftsorientiertes Verkehrskonzept, das den Hauptverkehr in eine Parallelstraße verlagert, die Neugestaltung der Innenstadt mit einer Einbahnregelung, die Belebung durch einen attraktiven Branchenmix sowie ein Einkaufzentrum und unterschiedliche Veranstaltungen.
..Film "Bischofshofen im Wandel"...

Maximilian-Bauernmarkt 

Bischofshofen hat sich in den letzten Jahren sehr dynamisch entwickelt.  Zur weiteren Belebung des Zentrums und Stärkung der Wirtschaft wird jeweils am Freitag von 9 bis 13 Uhr in der Bahnhofstraße der Bischofshofener Bauernmarkt abgehalten. Der Maximiliansmarkt ist seit Weihnachten geschlossen und wird Mitte März wieder geöffnet. Auf sieben Ständen wird ein umfassendes kulinarisches Angebot aus heimischen Betrieben präsentiert. Dieses reicht von  Fleischprodukten vom Rind, Schaf und Schwein über Wildspezialitäten, bäuerliches Gebäck und Milchprodukten bis hin zu heimischen Schnäpsen und Likören sowie einer umfangreichen Obst- und Gemüsepalette. 

 

Richtlinien bei Wohnungsvergabe

Die Vergabe von Wohnungen, für welche die Stadtgemeinde Bischofshofen ein Verfügungs-, Vergabe- oder Vorschlags recht besitzt, erfolgt nach festgelegten Kriterien. Diese orientieren sich an objektiven und sozialen Gesichtspunkten sowie an den Richtlinien des Salzburger Wohnbauförderungsgesetzes in der geltenden Fassung. Die neuen Vergaberichtlinien sind seit 1.März 2016 in Kraft getreten.

... Richtlinien für Wohnungsvergabe...