Stadtgemeinde Bischofshofen
 

Märkte in Bischofshofen

"Maxmilians-Bauernmarkt" - Begegnungszone (Bahnhofstraße) jeden Freitag von 9 bis 13 Uhr

Zur weiteren Belebung des Zentrums und Stärkung der Wirtschaft findet jeden Freitag von 9 bis 13 Uhr in der Bahnhofstraße der Maximilians-Bauernmarkt statt. Auf sieben Ständen wird ein
umfassendes kulinarisches Angebot von heimischen Betrieben präsentiert. Dieses reicht von  Fleischprodukten vom Rind, Schaf und Schwein über Wildspezialitäten, bäuerliches Brot und Gebäck, Marmeladen und Säfte sowie Milchprodukten bis hin zu einer umfangreichen Obst- und Gemüsepalette. Zudem wird „alles von der Biene“ sowei Schnäpse und Liköre aus der Region offeriert.

Mai- bzw. Septembermarkt

Der Markt beginnt um 7 Uhr und endet um 18 Uhr. Durch die Marktaufsicht kann dieser jedoch auch früher geschlossen werden. Die Aufstellung der Stände erfolgt ausschließlich in folgenden Straßen: Werfener Straße, Bodenlehenstraße und -platz, Eduard- Ellmauthaler-Straße, Kinostraße. Vor den Anrainerliegenschaften ist die Ein- und Ausfahrt freizuhalten. Für die Straßen besteht an diesem Tag Fahrverbot. Ausgenommen davon sind Einsatzfahrzeuge und AnrainerInnen. Die Marktstände müssen so aufgestellt werden, dass die Durchfahrt jederzeit möglich ist.

Jeder Standbetreiber hat sich mit dem Original-Gewerbeschein und einem gültigen Personalausweis sowie der Markttafel auszuweisen.

  • Die Zuweisung der Standplätze erfolgt ausschließlich durch das Ordnungsamt der Stadtgemeinde Bischofshofen.
  • Die Stände müssen schriftlich unter Angabe der Firmenanschrift, E-Mail, Telefonnummer, Produkte, gewünschte Standgröße und ev. Stromanschluss reserviert werden.
  • Die Voranmeldungen müssen bis spätestens fünf Werktage vor Abhaltung des Marktes in der Stadtgemeinde schriftlich eintreffen (Stadtgemeinde Bischofshofen, Ordnungsamt, Rathausplatz 1, 5500 Bischofshofen oder per Mail unter ordnungsamt@bischofshofen.at)
  • Der Aufbau der Stände muss bis 7 Uhr abgeschlossen sein.

Nähere Informationen unter Tel. 06462/2801-41 oder 06462/2801-42  (werktags von 12 bis 12.30 Uhr).

Die Standplatzkosten können den Steuern und Gebühren entnommen werden.