Stadtgemeinde Bischofshofen
 

Gesunde Gemeinde Bischofshofen


Die „Gesunde Gemeinde“ hat in Bischofshofen eine lange Tradition. Auf Initiative des ehem. Vizebürgermeisters Lorenz Weran-Rieger trat Bischofshofen im Jahr 1998 dem landesweiten Projekt „Gesunde Gemeinde“ bei. Ziel des Projektes „Gesunde Gemeinde“ ist das Gesundheitsbewusstsein der Bevölkerung zu fördern. 

Grundlage für die Umsetzung des Projektes waren die Ergebnisse einer Befragung von Schülerinnen und Schülern der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Schwarzach zum Thema "Gesundheit". Defizite lagen vor allem bei den Themen Ernährung und Bewegung vor. Probleme wurden auch in den Bereichen Angst und Depression festgestellt.

Im Jahr 2007 wurde Bischofshofen als Modellgemeinde zur Teilnahme am Landes-Projekt "Gesundes Salzburg 2010" eingeladen. Ziel dieses Projekts war die Änderung des Lebensstils und die damit verbundene Senkung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Im Jahr 2010 wurde Bischofshofen als aktivste Gemeinde des Projektes „Gesundes Salzburg“ vom Land ausgezeichnet. 

2009 übernahm der heutige Bürgermeister Hansjörg Obinger die Projektleitung. 
Seit 2014 wird das Projekt von Stadträtin Dr. Elisabeth Schindl geleitet. 

Die „Gesunde Gemeinde Bischofshofen“ hat in zahlreichen Vorträgen, Veranstaltungen, Kursen aber auch Projekten wesentlich zur Förderung eines bewussten Lebensstils und zur Information über vielfältige Gesundheitsthemen beigetragen. Dabei ist es gelungen, unterschiedliche Zielgruppen erfolgreich anzusprechen. Wichtige Schwerpunkte sind u.a. die Themen Ernährung, Bewegung und Entspannung. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Prävention und generationsübergreifende Projekte gelegt. So werden auch zahlreiche Aktionen in Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Kooperationspartnern umgesetzt.